Startschuss für das neue Baugebiet Korschenbroich-West gefallen

Der Beschluss des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Denkmalpflege vom 17.03.2016 hat die Weichen für das neue Baugebiet gestellt. Auf der Grundlage des städtebaulichen Konzeptes wird nun der Bebauungsplan erarbeitet, für den im Juni 2016 der Aufstellungsbeschluss gefasst werden soll. Das Baugebiet wird zudem in „An der Niersaue, Gebiet zwischen L381 und Gilleshütte“ umbenannt.

Von einem breiten politischen Konsens wird das städtebauliche Konzept getragen, das dem Ausschuss von dem beauftragten Planer, Klaus Winterberg vom Büro 3 D, vorgestellt wurde. Befürwortet wird insbesondere die Gestaltung der großzügig ausgeformten Grünen Mitte, in der u.a. eine Kindertagesstätte und ein Spielplatz platziert werden.

Das Baugebiet wird einen qualitätsvollen Mix aus freistehenden Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern ermöglichen. Im östlichen Planbereich wird eine städtebauliche Kante längst der L31 durch die Errichtung von Mehrfamilienhäusern geschaffen. Die Bebaubarkeit der Grundstücke, die Grundstücksgrößen und die bauliche Gestaltung werden im Verlauf des Bebauungsplanverfahrens weiter konkretisiert.

Verkäufer der im Baugebiet gelegenen Grundstücke sind die AMAND GmbH & Co. Korschenbroich-West KG und die Stadt Korschenbroich. Nach der aktuellen Zeitplanung startet der Grundstücksverkauf ab Herbst 2016. Für Interessenten besteht bereits jetzt die Möglichkeit, sich unverbindlich und kostenfrei bei der AMAND GmbH Co. Korschenbroich-West KG zu registrieren. Über den Vertriebsstart werden die bekannten Interessenten dann automatisch informiert.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung sind unter www.korschenbroich-west.de einsehbar.

AMAND Projektentwicklungs GmbH
Kontakt: Andrea Saam
Telefon: 02102-92 86-169
Fax: 02102 92 86 -369
E-Mail: asaam(at)amand.de